Follow

Green Screen Competition

2 Programme

 

Über den Wettbewerb

„Fluchtweg Zukunft“: Der Titel des ersten Programms entspricht unserem Anliegen, bei GREEN SCREEN das globale Dilemma zwischen Mensch und Natur mit filmisch vielfältigen Werken zu durchleuchten. Die Programme verdichten brisante Themen auf lustoll intensive, grotesk ironische und bisweilen bizarre Weise. Möge die Welt so Kopf stehen, wie sie steht! Wir wollen aufrütteln, ohne dabei das Feld der guten Unterhaltung zu verlassen. - Erstmals würdigen wir das Thema Umwelt durch einen eigenen Wettbewerb.

Der Wassermangelthriller „Pumziaus Kenia führt als spannender Science Fiktion die globale Not aufgrund fatalen Konsumverhaltens knallhart vor Augen. Auch die Büro-Komödie „Wait for Rain“ will Verantwortung und Vernunft. Zwischen Rohstoffverschwendung, Fischfang, Klima-Ping Pong und Textilrecycling in Indien führt uns „Fluchtweg Zukunft“ geradewegs zur Sehnsucht, ja zur Lust nach Natur.

Das Appetitprogramm „Sushi mit Pommes“ ergab sich aus der Dichte der kulinarischen Einreichungen: Es ist heiter bis heftig gesättigt mit Fleischeslust, Jagdvergnügen, Hühneridentität, Essensbestellung, Kochtipps und visionären Anbaumethoden. Und Vorsicht: Ein Thriller belegt, dass die Schweinegrippe grotesk grassiert!

Kuratoren:

Matthias Groll, Heinz Hermanns

Publikumswettbewerb

Award

Bester Umweltfilm

500,- Euro von Bewegliche Ziele

Green Screen - Preview Teaser

Flash ist Pflicht!