Follow

Eject XV – Die lange Nacht des abwegigen Films

Die 25 Filme hier!

Abwegig darf es sein, aber was das ist, bleibt von Euch abzuwägen! Wir loten es aus, wenn wir mit Eurer Hilfe bereits zum 15. Mal bei einem ohrenbetäubenden Kindergeburtstag für (nicht zu sehr) Erwachsene den interfilm-Publikumspreis vergeben.

In über 110 Filmminuten lässt sich so einiges auf die eine oder andere Art Abwegiges unterbringen: Eine beschauliche Kaffeefahrt, Popcorn vom Kopf des Vordermanns, ein Designer-Dachs, das Softeis aus der Damenfabrik, Startschüsse, die einen Endpunkt setzen und bis in die letzte Pore ausschwärmende Insekten… Doch auch die Führung durch ein Badezimmer birgt Abwegiges.

Die Entscheidung liegt bei Euch, Ihr seid die Jury, die "Abstimmgeräte" gibt es aus der prickelnden eject-Wundertüte, Sir Henry kitzelt das Letzte aus seiner Orgel hervor und Zeremonienmeister Humpert Schnakenberger lotst Euch behutsam durch diese verantwortungsvollen Aufgabe, auf dieser Achterbahnfahrt der Absonderlichkeiten die Suche nach dem abwegigsten Film des Abends nicht aus den Augen zu verlieren.

Hinterher können bei der eject Birthday Bash Party im Roten Salon die letzten Ballons zum Platzen gebracht werden, während Ihr Euch mit Hilfe von DJ Steve The Machine (White Trash Fast Food) auf Abwegen bis in den Morgen tanzt.

Für dieses legendäre, interaktive Programm solltet ihr euch rechtzeitig Karten sichern!

Eintritt: 8,- €

Vorverkauf an der Volksbühne oder e-Tickets / Volksbühne

http://volksbuehne-berlin.de/deutsch/karten/?PHPSESSID=ab3d5a4360ccbda036bdaf8eac01bc86

Bei Eject freuen wir uns über Ampelmann Berlin nicht nur als Preisgeber, sondern auch als Programmpate.

Kuratoren:

Sophie-Luise Werner, Reiner Gabriel, Alexander Stein

Award:

Publikumspreis für den abwegigsten Film

1.000 € von Ampelmann Link

 

 

Pics from the Past