Follow

GC - Deutscher Wettbewerb

3 Programme

 

Über den Wettbewerb:

Die diesjährige Programmauswahl des deutschen Wettbewerbs eröffnet Einblicke in Lebenswelten der Gegenwart und funktioniert so immer wieder als Spiegel unserer gesellschaftlichen Realitäten. Die gewählten Formen präsentieren sich dabei als spannend und durchaus experimentierfreudig, die Themen so vielfältig wie elementar, ohne dabei einem Anspruch auf Vollständigkeit oder Ausgewogenheit genügen zu müssen.

Im Großen schreiten die drei Programme einen Weg ab, der uns aus atemloser Enge über herausfordernde kollisionen hin zu einer Befreiung führt, die dem kopfkino allen möglichen Raum gewährt. Diese Entwicklung findet sich immer wieder auch im Kleinen. Auf der Suche nach Individualität und Persönlichkeit, nach Freundschaft und Liebe stehen oft die Hürden des alltäglich Erlebten und des eigenen Selbst im Weg. So stecken die Protagonisten in ATEMLOS zumeist fest, eine klare Sicht auf die Dinge ist ihnen kaum möglich, bis ein kleiner Ausbruch dann doch zum Aufbruch führt.

Andere wiederum werden voreilig in eine Form gepresst, und schnell kommt es zu KOLLISIONEN, wenn Klischees auf Individualität prallen und so manch altes Muster – auch im Kopf des Zuschauers – über Bord geworfen werden muss. Befreit von festgefahrenen Stereotypen und filmischen Formen kann dann dem KOPFKINO freier Lauf gelassen werden. Zeit wird relativ und das ‚echte Leben' modelliert wie Knetmasse. Andererseits: so frei wir uns auch fühlen, sind wir doch immer wieder gefangen in den Bildern, die uns eingepflanzt werden und plötzlich im Kino wieder an die Oberfläche treten.

Kuratoren:

Sophie-Luise Werner, Danny Gronmaier

Jury:

Yasemin Samdereli, Andreas Schmidt, Daniel Ebner, Nadeshda Brennicke - mehr

Awards

Bester Deutscher Film - 1. Preis

1.500,- Euro von ic! berlin Link

Bester Deutscher Film - 2. Preis

1.000 Euro von 25p *cine support Link