Programme -> Wettbewerbe

IC INTERNATIONALER WETTBEWERB 

Das Herzstück des Festivals ist der internationale Wettbewerb. 114 Filme aus 33 Ländern konkurrieren in acht Programmen thematischen sowie jeweils zwei Dokumentarfilm- und Konfrontationen-Programmen um die sechs Awards.

Statistisch haben die französischen Filme die besten Chancen, sie stellen mit 13 Beiträgen die stärkste Nation dar. Es folgen die USA (10), England (9) sowie Deutschland und Spanien mit jeweils acht Filmen im Wettbewerb. Aber auch kleinere Filmnationen sind vertreten: Der Iran schickt gleich drei Filme ins Rennen, Bulgarien und Kurdistan je einen. Der mit 28 Minuten längste Film „The Moon and the Son“ kommt aus den USA, der kürzeste ist „V Gradinata Na Raia“ aus Bulgarien. Durchschnittlich haben die Wettbewerbsbeiträge eine Länge von 9 Minuten 5 Sekunden. 16 Filme sind 3 Minuten oder kürzer, 5 Filme sind länger als 20 Minuten.
Falls man keinen der Nominierten verpassen möchte, muss man es sich 17 Stunden 25 Minuten und 1 Sekunde in den Sesseln des Kino Babylon Berlin:Mitte und den Hackeschen Höfen gemütlich machen.

Die internationale Jury vergibt drei Preise in den Kategorien „Bester Film“, „Beste Animation“ und „Beste Kamera“, zwei Spezialjurys zeichnen den „Besten Dokumentarfilm“ sowie den „Besten Film gegen Gewalt und Intoleranz“ aus.

mehr Info top

GC DEUTSCHER WETTBEWERB 

Deutschland ist relativ rohstoffarm, derzeit ist die Wirtschaft durch eine ungewohnt hohe Arbeitslosigkeit und relativ niedrige Zuwachsraten gekennzeichnet. Nur bei den Vereinen gibt es einen Anstieg: Jedes Jahr werden mindestens 15.000 neue e. V. gegründet. Rund 90 Prozent der jungen Erwachsenen streben eine feste Partnerschaft und Nachwuchs an. Jeder zweite deutsche Haushalt ist jedoch ein Ein-Personen-Haushalt. In 65 Prozent aller Haushalte gibt es keine Kinder. Fast jeder zweite Deutsche in einer Paarbeziehung geht fremd.

Zum dritten Mal öffnet der deutsche Wettbewerb den Blick für Gedanken, Bilder, Geschichten und die Wirklichkeit unserer Gesellschaft - eine Entdeckungsreise in das eigene Land.

2003 aus dem Local Heroes Wettbewerb hervorgegangen, der sich auf Filme aus der Region Berlin Brandenburg konzentrierte, wächst der Deutsche Wettbewerb seitdem kontinuierlich: Die Zahl der Einreichungen stieg seit Einführung der Sektion um 26%. Die meisten kommen aus Berlin: 264 Filme! Aus den 958 gesichteten deutschen Filmen schafften es 20 in den Wettbewerb. Von den insgesamt 100 deutschen Filmen in allen Programmen kommen 27 von Hochschulen.

Die vierköpfige Jury vergibt zwei Preise für den Besten Deutschen Kurzfilm.

mehr Info top

AC PUBLIKUMS-WETTBEWERBE 

Immaginale

Die Immaginale, die vor acht Jahren als eigenständiges Festival begann, hat im Rahmen von interfilm als Italien-Special ihre Heimat gefunden.
Im Laufe der Zeit hat dieses kleine *Festival im Festival* viele Veränderungen durchlaufen. Unser Ziel ist aber immer gleich geblieben: Einen Überblick sowohl der italienischen Kurzfilmproduktion wie der Bedingungen ihrer Entstehung zu geben.

In zwei Programmen mit insgesamt 15 Filmen behandeln wir Love and Other Special Offers anhand von Staubsaugerverkäufern, Supermärkten, Yachten und Kleiderschränken. Unter dem Titel Memories, Labour & Social Affairs finden sich surreale Spiele, Kinder, die Außenbezirke der Städte und soziales Engagement.

mehr Info

Eject VIII

Was als anarchistische, abwegige und alle Rahmen sprengende Veranstaltungsidee in einem Fabrikhof im Prenzlauer Berg begann, hat sich mittlerweile zum echten Publikumsmagneten entwickelt. "Eject" hat das verflixte siebte Jahr erfolgreich hinter sich gelassen und erwartet auch diesmal wieder annähernd 800 Zuschauer im Großen Saal der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz.
20 schräge und eigenwillige Filme rund um Unfälle und Mißgeschicke, sehr laute Schreie nach Liebe und diversen Heim- und Auswärtsspielen stehen in diesem Jahr zur Wahl und werden vom Publikum mit Hilfe eines genauso abwegigen Abstimmungssystems mit Kultcharakter entweder nominiert oder "ejected".
Halten Sie ihren Spiegel bereit und wählen sie das Abwegigste: Eject!

mehr Info top

CC KINDERFILM-WETTBEWERB 

Bezaubernder, vielfältiger und wilder präsentiert sich in diesem Jahr die zum Kinder- und Jugendkurzfilmfestival ausgebaute Kindersektion.
In erstmals drei Wettbewerbsprogrammen lassen 26 Filme die jungen Zuschauer in fremde Welten und aufregende Abenteuer eintauchen. Animationen ohne Dialoge dominieren die Beiträge aus zwölf Ländern. Die fünfköpfige Kinder-Jury vergibt zwei Preise für die "Besten Kinderfilme".

Vor den drei KuKi Programmen kann man sehen, was passiert, wenn Kinder und Jugendliche selbst hinter der Kamera stehen: Gezeigt wird die Verfilmung der französischen Animation "Bus Stop", die während eines Workshops im Vorfeld des Festivals entstand. Auch in zwei weiteren Programmen gibt interfilm Berlin erstmals Nachwuchsfilmemachern die Chance, sich einem großen Publikum zu präsentieren: Zwischen 6 und 25 Jahre alt sind die jungen Filmemacher, deren erste Erfolge beim Best Of des Berliner Jugendmedienfestivals 2004 und der DVD-Präsentation der "Werkstatt für Junge Filmer" vorgeführt werden.

Besonderer Dank gilt Zapf Umzüge, ohne deren Unterstützung eine Erweiterung des Angebots für Kinder und Jugendliche beim 21. Internationalen Kurzfilmfestival nicht möglich gewesen wäre.

mehr Info top